08341 9366-0
Unsere Experten beraten Sie gerne
Linara Claudia Listl
Claudia Listl
Ihre Ansprechpartnerin
Terminvereinbarung
Sie wünschen eine persönliche Beratung? Auch bei Ihnen vor Ort?
TERMIN VEREINBAREN Jetzt Fan werden

Unsere Experten beraten Sie gerne Sie wünschen eine Expertenberatung? Auch bei Ihnen vor Ort? Dann vereinbaren Sie direkt einen Termin.

Ihr Produktwunsch:
Ihr Terminwunsch:
Wo soll der Termin stattfinden:
Ihre Daten:
*Pflichtfelder
Linara Claudia Listl

Claudia Listl Ihre Ansprechpartnerin 08341 9366-0 info@linara-gmbh.de

Service

Tipps, Hinweise und Ratgeber

Reinigungs- und Pflegehinweise

Bauelemente müssen höchsten Anforderungen standhalten und bedürfen grundsätzlich keiner aufwendigen Wartung und Pflege. Außenliegende Bauteile sind jedoch nicht nur der Witterung, sondern auch verstärkter Beanspruchung durch Umwelteinflüsse wie Rauch, Industrieabgase und aggressiven Flugstaub ausgesetzt. Damit Sie lange ungetrübte Freude an Ihren Solarlux-Produkten haben, beachten Sie bitte nachfolgende Pflegehinweise.

Pflege von Aluminiumoberflächen

Regelmäßige Reinigung mit weichem Schwamm, Wasser und neutralem Reinigungsmittel (b...

Pflege von Holzoberflächen

Reinigen Sie Ihre Holzelemente nicht gleich nach dem Einbau, da Farbe und Silikon ca. zwei bis dr...

Pflege von Glasoberflächen

Regelmäßige Reinigung im Nassverfahren mit Wasser und Schwamm oder Lappen

Pflege von selbstreinigenden Gläsern

Bei Einsatz von selbstreinigenden Gläsern sind die Hinweise des Glaslieferanten zu berücksichti...

Reinigung und Pflege von Dichtungen und Anschlussfugen

Regelmäßige Überprüfung der Dichtungen auf richtigen Sitz und Zustand

Pflege der Beschläge

Jährliches Ölen aller beweglichen Verriegelungsstellen und Beschlagteile (Sche...

Reinigung und Pflege Edelstahl rostfrei

Edelstahl Rostfrei ist korrosionsbeständig und benötigt keine organischen Beschichtungen oder m...

Rinnen- und Fallrohrverstopfung durch Schnee und Eis

Die Blenden der Wintergartentraufen wirken wie Schneefanggitter, was zur Verstopfung und Vereisun...

Säuberung der Dachrinne und des Fallrohres

Halbjährliche Reinigung der Dachrinne, des Fallrohres sowie Laubfangsiebes von Laub oder Nadeln ...
Solarlux Glas-Faltwand
Pflege von Aluminiumoberflächen

  • Regelmäßige Reinigung mit weichem Schwamm, Wasser und neutralem Reinigungsmittel (bei eloxierten Oberflächen abtragenden Reiniger verwenden)
  • Wir empfehlen für die Reinigung den Solarlux Aluminium-Reiniger
  • Halbjährliche konservierende Reinigung mit weichem Tuch oder Putzwolle, Konservierungsmittel wie z. B. Autowachs (bei hartnäckigen Verschmutzungen mit Autopolitur)

Solarlux Combiline - Die Glas-Faltwand
Pflege von Holzoberflächen

Reinigen Sie Ihre Holzelemente nicht gleich nach dem Einbau, da Farbe und Silikon ca. zwei bis drei Wochen benötigen, um vollständig auszuhärten. Bitte achten Sie darauf, dass neue Fenster – wenn immer möglich – auf Kipp stehen, um so die Baufeuchte entweichen zu lassen und die Gefahr von Lackschäden zu vermeiden.

  • Halbjährliche Reinigung mit weichem Schwamm, Wasser und neutralem Reiniger
  • Halbjährliche Kontrolle der Oberflächen auf Beschädigung und Verwitterung
  • Kleine Oberflächenschäden: Nutzen Sie handelsübliche Reparatursets
  • Größere Oberflächenschäden (Hagelschlag, Risse): Fragen Sie Ihren Fachbetrieb
  • Wir empfehlen den Sikkens Fenster-Spezialreiniger und die Sikkens Pflegemilch

Solarlux Glashaus
Pflege von Glasoberflächen

  • Regelmäßige Reinigung im Nassverfahren mit Wasser und Schwamm oder Lappen
  • Einsatz von Glasreinigern ohne scheuernde Bestandteile möglich
  • Verwendung von Spiritus, Aceton oder Waschbenzin (bei starken Verschmutzungen)

Zur Reinigung der Glasoberfläche dürfen keine alkalischen Waschlaugen, säure- sowie fluoridhaltige Reinigungsmittel verwendet werden. Die Glasoberfläche ist ferner vor Mörtelspritzern, Zementschwämme, Auswaschungen von unbehandelten Betonoberflächen, Funkenflug bzw. Schweißperlen mit geeigneten Abdeckfolien zu schützen.

Fangen Sie das Licht ein
Pflege von selbstreinigenden Gläsern

Bei Einsatz von selbstreinigenden Gläsern sind die Hinweise des Glaslieferanten zu berücksichtigen. Beschichtungen wie z. B. Pilkington Activ oder Bioclean sollen den Pflegeaufwand reduzieren. Eine Reinigung ist seltener erforderlich und leichter durchzuführen. Nach der Montage braucht die Beschichtung auf dem Glas ca. fünf Tage, um sich zu aktivieren und sollte für diese Zeit in Ruhe gelassen werden. Erst danach darf mit der weiteren Reinigung begonnen werden.

  • Mit Wasser abspritzen oder weichen Lappen und warme Seifenlauge verwenden
  • Zur punktuellen Reinigung Fensterreiniger auf Ammoniak- oder Alkoholbasis verwenden (Die Beschichtung wird nach einigen Tagen von alleine reaktiviert.)
  • Einsatz von kratzenden Werkzeugen, Rasierklingen und Schabern vermeiden

Solarlux SL 97
Reinigung und Pflege von Dichtungen und Anschlussfugen

  • Regelmäßige Überprüfung der Dichtungen auf richtigen Sitz und Zustand
  • Jährliche Reinigung der Dichtungen mit Wasser und mildem Reinigungsmittel
  • Jährliches Einfetten der Dichtungen mit Silikonspray oder Solarlux Dichtungspflege
  • Jährliche Kontrolle der Versiegelungsfugen vom Blendrahmen zum Mauerwerk
  • Bei Bedarf Nachbesserung oder Austausch der Dichtmasse (Rissbildung, Ablösung)

Solarlux SL 80/81
Pflege der Beschläge

  • Jährliches Ölen aller beweglichen Verriegelungsstellen und Beschlagteile (Scheren, Scherenlager, Drehbänder, Laufwagen, Führungsrollen und Getriebe) mit säure- und harzfreiem Fett oder mit Solarlux Beschlag-Sprühöl
  • Jährliche Prüfung des Drehgriffes auf korrekten Sitz, falls erforderlich Befestigungsschrauben nachziehen (ggfs. die Griffrosette vorsichtig lösen)
  • Regelmäßige Reinigung der Laufschiene
Ihr Solarlux-System wurde sorgfältig eingebaut und justiert. Extreme Beanspruchung oder Bewegungen im umliegenden Baukörper können im Laufe der Jahre eine Nachjustierung erforderlich machen. Bitte lassen Sie diese Einstellungen von einem Fachbetrieb durchführen.

KOMFORT
Reinigung und Pflege Edelstahl rostfrei

Edelstahl Rostfrei ist korrosionsbeständig und benötigt keine organischen Beschichtungen oder metallische Überzüge, um  Korrosionsbeständigkeit und Aussehen zu verbessern. Ein gewisses Maß an Pflege sollte jedoch auch diesen Oberflächen zukommen, damit ein gutes optisches Erscheinungsbild erhalten bleibt.

Grundreinigung

  • Schutzfolie entfernen, sobald diese nicht mehr für den Schutz auf der Baustelle benötigt wird. Dabei ist stets von oben nach unten vorzugehen.
  • Kalk- und Mörtelspritzer mit verdünnter Phosphorsäure entfernen und mit reichlich klarem Wasser spülen.
Vermeiden Sie Verunreinigungen mit Fremdeisen z. B. durch Schutzfolien. Schleifstäube, Späne und Schweißspritzer von Arbeiten mit Baustahl lagern sich auf Edelstahl ab. Sie können die Passivschicht des nichtrostenden Stahls lokal durchbrechen und dort zu punktförmigen Korrosionserscheinungen führen.
  • Eisenpartikel von Werkzeugen oder Gerüsten umgehend mit haushaltsüblichen (ferritfreien) Reinigungsschwämmen oder speziellen Reinigern entfernen.
  • Bei bereits einsetzender Korrosion mechanische Oberflächenbehandlung oder (bevorzugt) Beizbehandlung durchführen, um die ursprüngliche Korrosionsbeständigkeit vollständig wiederherzustellen.
  • Gegebenenfalls die Oberfläche durch Schleifen und Polieren nachbearbeiten.

Unterhaltsreinigung

Im Außenbereich reicht im Allgemeinen die Reinigungswirkung des Regens aus, um schädliche Ablagerungen zu vermeiden. Im Innenbereich geht es insbesondere um die Vermeidung und Entfernung von Fingerspuren. Wichtig ist die Reinigung vor allem in Küsten und Industrieatmosphäre, wo es zur Aufkonzentration von Chloriden und Schwefeldioxid kommen kann.

  • Zur Entfernung von Fingerspuren: feuchtes Tuch oder Leder oder Einsatz von Spülmittellösungen
  • Für blankgeglühte und spiegelpolierte Oberflächen: chloridfreie Glasreiniger
  • Für hartnäckige Verschmutzungen, Kalkspuren und leichte Verfärbungen: haushaltsübliche Reinigungsmilch, eisenfreie Reinigungsschwämme; mit klarem oder entmineralisiertem Wasser abspülen; Oberfläche trockenreiben.
  • Bei öligen und fettigen Verschmutzungen: alkoholische Reinigungs- und Lösemittel, z. B. Spiritus oder Aceton
  • Bei gebürsteten und geschliffenen Oberflächen: immer in Richtung des Schliffs wischen
  • Wir empfehlen für die Reinigung den Solarlux Edelstahl-Reiniger

Master Rinnen- und Fallrohrverstopfung durch Schnee und Eis
Rinnen- und Fallrohrverstopfung durch Schnee und Eis

Die Blenden der Wintergartentraufen wirken wie Schneefanggitter, was zur Verstopfung und Vereisung der Traufen und Fallrohre führt. Mit steigender Qualität thermisch getrennter Traufen wird das Abtauen verzögert und eine kontrollierte Entwässerung verhindert.

Um die Freihaltung der Rinne von Eis und Schnee im Winter zu erleichtern, sollte generell eine Rinnenheizung mit Fallrohrheizung eingesetzt werden. Selbstregelnde Heizbänder können nicht überhitzen oder durchbrennen, auch nicht wenn im Sommer vergessen wurde diese abzuschalten. Die Heizung reagiert in Abhängigkeit der Umgebungstemperatur, so dass sich die Heizleistung dem jeweiligen Klima anpasst. Bei höheren Außentemperaturen sinkt der Stromfluss und damit die Heizleistung auf ein Minimum. Der Energieverbrauch ist gering, die Anschaffungskosten liegen in der Größenordnung von etwa ein bis zwei Prozent der Anschaffungskosten des Wintergartens. Eine Nachrüstung ist jederzeit möglich.

Detailansicht
Säuberung der Dachrinne und des Fallrohres

Halbjährliche Reinigung der Dachrinne, des Fallrohres sowie Laubfangsiebes von Laub oder Nadeln zur Vermeidung von Feuchtigkeitsschäden an Bauwerk oder Einrichtung.

Augen auf beim Glashauskauf

Ein reines Terrassendach bietet guten Schutz an regnerischen Tagen. Ergänzt um senkrechte, verschiebbare Elemente aus Glas wird aus einem Terrassendach ein transparentes Glashaus, das rundum vor Wind und Wetter schützt. Bevor Sie sich also für ein Terrassendach oder Glashaus entscheiden, lassen Sie sich ausführlich beraten. Doch nicht nur hinsichtlich der Nutzung und Ausführung gibt es verschiedene Anforderungen. Auch unter den Anbietern gibt es zahlreiche Unterschiede.

Darauf sollten Sie achten

Anforderungen an Produkt
  • Qualität: Hochwertigste Materialien von Edelstahlschrauben über Fallrohr bis Fallrohrbögen aus Aluminium, nicht sichtbare Stahlverstärkungen auch bei hohen statischen Anforderungen, DIN EN 1090 für die Erfüllung geltender Normen und Gesetzgebungen
  • Nachhaltigkeit: Alle Komponenten „Made in Germany“ mit eigener Forschung und Entwicklung, 10 Jahre „Nachkaufgarantie“
  • Individualität: Lösungen je nach Kundenwunsch und bestellbares Zubehör
  • Design: Keine sichtbare Verschraubung (maximale Transparenz & ansprechende Optik), Trendfarben ohne Aufpreis, filigrane Profile bei maximalen Abmessungen
  • Montage: Hoher Vorfertigungsgrad für eine schnelle und reibungslose Montage
  • Zertifizierung: Schallschutz, ETA, CE, usw. als Garantie für ein technisch einwandfreies System

Anforderungen an Anbieter
  • Erfahrung: Erfahrener Anbieter mit eigenem Servicebereich
  • Beratung: Einsatz modernster Technik (z. B. Virtual Reality) zur besseren Entscheidungsfindung
  • Aus einer Hand: Ein Ansprechpartner für Ihr Projekt inkl. Nebengewerke

Entscheiden Sie sich für nachhaltige Kundenbegeisterung

Die Entscheidung für ein Solarlux-Produkt und Linara als Anbieter ist ein Bekenntnis zu absoluter Spitzenqualität: Alle Terrassendach- und Glashaus-Systeme überzeugen durch hervorragende Materialgüte und geprüfte Fertigungsprozesse. Als zertifizierter Fachhändler bietet Linara geschulte Fachberater direkt bei Ihnen vor Ort. Darüber hinaus gibt es noch weitere Argumente, die Sie nachhaltig begeistern werden.

Ihr Glashaus - Technik in Perfektion
Linara - Ihr Partner vor Ort
Solarlux - beste Produktqualität

Hinweise zu Ihrem Glashauskauf


  • Wählen Sie einen Anbieter, der mehrere Materialien und unterschiedliche Designs im Portfolio hat.
  • Ein kompetenter Anbieter vor Ort und dessen Hersteller können Terrassendächer und Glashäuser mit einer technisch bis ins Detail ausgereiften Konstruktion anbieten. Die einzelnen Systembestandteile sind exakt aufeinander abgestimmt und ideal miteinander kombinierbar.

Kaufen Sie mit reinem Gewissen:

  • Achten Sie darauf, dass die verwendeten Materialien recyclefähig sind.
  • Lassen Sie sich entsprechende Zertifikate zeigen.

  • Verlangen Sie vor Vertragsunterzeichnung ein verständliches Angebot mit Visualisierungen und im Idealfall mit Virtual Reality-Technik.
  • Vergewissern Sie sich im Vorfeld, dass der Anbieter eine fachgerechte Montage durchführen kann: Monteure sollten vom Hersteller geschult und zertifiziert sein.
  • Ein gut sortierter Fachbetrieb bietet alles aus einer Hand: Beschattung, Beleuchtung und die Steuerung der einzelnen Komponenten.

  • Vertrauen Sie nur Anbietern und deren Herstellern, die seit mehreren Jahren am Markt erfolgreich sind.
  • Lassen Sie sich Zertifikate und Gütezeichen des Anbieters zeigen.
  • Die im Angebot festgehaltene Gewährleistung muss mindestens den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.
  • Neben den regulären Schneelasten können, je nach baulichen Voraussetzungen, zusätzliche Lasten zum Tragen kommen.

Achten Sie unbedingt auf das CE Kennzeichen. Denn mit dem CE-Kennzeichen verdeutlicht der Anbieter die Einhaltung der DIN EN 1090, die seit 2014 für alle Hersteller von tragenden Stahl- und Aluminiumbauteilen verpflichtend ist. Das Kennzeichen belegt die Zertifizierung des Werks und der werkseigenen Produktionskontrolle.

Wichtig: Fehlt diese Zertifizierung, wird seitens der Baubehörde die Baugenehmigung verweigert. Ebenfalls können Bußgelder erhoben werden. Zudem kann im Schadensfalls die Versicherung die Zahlung verweigern.

Kontakt
Linara GmbH
Innovapark 21
87600 Kaufbeuren
© 2018 Linara GmbH
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9 – 18 Uhr
Samstag 10 – 14 Uhr
Sonntag 13 – 17 Uhr

Hinweis: Sonntag ohne Beratung und Verkauf.
Empfehlung: Terminvereinbarung für Expertenberatung.

Service
Anfahrt