08341 9366-0
Unsere Experten beraten Sie gerne
Linara Claudia Listl
Claudia Listl
Ihre Ansprechpartnerin
Terminvereinbarung
Sie wünschen eine persönliche Beratung? Auch bei Ihnen vor Ort?
TERMIN VEREINBAREN Jetzt Fan werden

Unsere Experten beraten Sie gerne Sie wünschen eine Expertenberatung? Auch bei Ihnen vor Ort? Dann vereinbaren Sie direkt einen Termin.

Ihr Produktwunsch:
Ihr Terminwunsch:
Wo soll der Termin stattfinden:
Ihre Daten:
*Pflichtfelder
Linara Claudia Listl

Claudia Listl Ihre Ansprechpartnerin 08341 9366-0 info@linara-gmbh.de

Inspirationen und Events

Vom 6. bis 13. Oktober

Das Tiny House

Das Tiny House ist minimal anders. Es zeigt, wie gut Minimalismus funktionieren kann: auf nur 12 m² bietet es Raum zum Kochen, Wohnen, Schlafen, Arbeiten, Entspannen, Ausstellen und Leben. Es bringt Ruhe in den Alltag, der mit Aufgaben und Dingen überfüllt ist und zeigt, dass es auch anders geht - ohne überflüssigen Konsum und ohne Dauerstress. Es schafft einen Raum, der Ruhe spendet, Kreativität anregt und inspiriert. Die Ausstattung ist minimal gehalten: Der Mensch, der in ihm lebt, kann sich bewusst werden, wie wenig er für ein erfülltes Leben braucht. Es ist unabhängig, klein und frei und hat die Maße eines großen Autos. Gebaut auf einem Anhänger, lässt es sich an fast jeden Platz der Welt fahren. Es ist folglich nicht an einen Ort oder eine Person gebunden. Es ist ein mobiler, offener Raum. Es ist minimal anders. 

Dieser Minimalismus kann während der Tiny House Woche vom 6. bis 13. Oktober bei Linara besichtigt werden. Darüber hinaus werden zahlreiche Veranstaltungen zum Austausch mit der Inhaberin und bekennenden Minimalistin Luise Loué sowie zum Sammeln von inspirierenden Ideen und Konzepten geboten.

Die Events in der Tiny House Woche Von Filmvorführung bis Vortragsabend gibt es viel zu erleben

Wie Luise zu dem Tiny House kam

Das Tiny House (offizielle Bezeichnung: Tiny Town House - kurz: TITO) gehört Luise Loué. Schon lange beschäftigte sich die Bayerin mit dem Thema Wohnen und Leben auf kleinem Raum. "Was braucht’s zum Leben, Lieben und Glücklichsein?" Auf der Facebookseite der Tinyhouse University bewarb sich Luise, die ein Museum der Liebesobjekte (mit einer großartigen Sammlung einzigartiger Liebesbeweise) betreibt, um das Tiny House. Gesucht wurde jemand, der den Prototyp des Tiny Reihenhauses finanzieren und sich mit Herzblut für das Projekt einsetzen würde. Im Spätsommer 2017 bekam Luise den Zuschlag und wurde plötzlich zur Hausbesitzerin. Vielleicht könne sie später Exponate ihrer Ausstellung im Tiny House zeigen oder ein Artists in Residence Programm ins Leben rufen, so der Traum von Luise. 

Die Inneneinrichtung

Durch die vielen Helfer ging die Arbeit schnell voran und Luise machte sich auf die Suche nach jemandem, der mit ihr das Interior Konzept entwickeln könne. So traf sie die Innendesignerin AnneLiWest|Berlin im Oktober 2017 im Café des Bauhaus Archivs. Luise stellte sich das Tiny House als gemütliches Haus mit »wenig darin« vor. Auch ein Bad sei nicht nötig, da das Haus in Zukunft immer irgendwo stehen würde, wo man Zugang zu einem WC oder einer Dusche hätte. Gemeinsam entwickelten sie ein kleines feines Einrichtungskonzept. Das Tiny House wurde zum »Liebesobjekt« erklärt. Ein Liebesbeweis an Luise’s Heimat Oberbayern, mit Farben, die an den bayerischen blauen Himmel, die grünen Wiesen, die satte Erde, und die gute Stube erinnern.

Die Wände erhielten einen Kassettenlook, um die vielen Fugen und Schrauben der Holzverkleidung zu verstecken. Luise konnte den englischen Farbenhersteller Farrow & Ball als Sponsor gewinnen. Dank der vielen Freiwilligen bekamen Wände, Decke, Schlafetage, Einbauten und sogar die Leiter einen Anstrich mit den feinen Farbtönen Cooking Apple Green, Down Pipe, Parma Gray & Tanner's Brown.

Ein Tresen wurde gezimmert: Der bayerische »Stammtisch«. Hier kann an klappbaren Barhockern gearbeitet, gegessen und getrunken werden.

Das kleine rostrote Samtsofa passt perfekt zu den Pendelleuchten von VLO Design. Für Gemütlichkeit sorgen Kissen, Decken, ein kuscheliger Teppich und einige Wohnaccessoires von Urbanara. Die mobile Küche auf Rädern bietet Platz für einen Kühlschrank, eine Kochplatte und viele Utensilien, die in den Regalen untergebracht werden können. Dreht man das Küchenmodul um, fungiert es als Raumteiler. Im vorderen Bereich des Tiny House entsteht ein kleiner Raum, der unabhängig vom hinteren Teil des Hauses genutzt werden kann.

Der klappbare »Staatssekretär« des Berliner Designlabels Ambivalenz wird im Handumdrehen zur Ausstellungsfläche für Exponate. Die platzsparenden Möbel des Berliner Designlabels eignen sich wunderbar, um kleine Räume einzurichten. Die Polster der Sitzmöglichkeiten sind abnehmbar und bieten zusätzlichen Stauraum und ein Klappstuhl aus dem Sortiment ergänzt das Interiorkonzept. Selbst auf kleinem Raum ist vieles möglich!

Was können Sie erwarten?

  • Besichtigungsmöglichkeit von einem echten Tiny House - immer während unserer Öffnungszeiten
  • Austausch mit der Besitzerin & Minimalistin Luise Loué - zu bestimmten Veranstaltungen vor Ort
  • Veranstaltungen rund um inspirierende Konzepte und Ideen
  • Freier Eintritt - alle Veranstaltungen kostenlos
  • Kostenlose Getränke - am verkaufsoffenen Sonntag sowie Vortragsabend auch kostenlose Speisen

Trailer: „Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen“

Unsere Ausstellung

Wohnträume auf über 1.000 m² erleben
Besuchen Sie unsere neu gestaltete Ausstellung in Kaufbeuren und lassen Sie sich von den unzähligen Möglichkeiten zur Gestaltung Ihrer Wohnträume inspirieren - real und virtuell!

Montag – Freitag 9 - 18 Uhr
Samstag 10 - 14 Uhr
Sonntag 13 - 17 Uhr
(Sonntag ohne Beratung und Verkauf)


Kontakt
Linara GmbH
Innovapark 21
87600 Kaufbeuren
© 2018 Linara GmbH
Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 9 – 18 Uhr
Samstag 10 – 14 Uhr
Sonntag 13 – 17 Uhr

Hinweis: Sonntag ohne Beratung und Verkauf.
Empfehlung: Terminvereinbarung für Expertenberatung.

Service
Anfahrt